On the Needles

Kara Cardigan

Kara Cardigan

Im Moment gibt es gerade nichts Fertiges zu zeigen, allerdings befinden sich einige Sachen in verschiedenen Stadien des Angefangenseins, Betonung auf Angefangen. Hier mal ein kleiner Einblick:

Right now there is nothing finished to show but a few things in different stages of finishing. Here is a little On-the-needles-show:

Icarus Shawl

[Bild nicht mehr verfügbar] Icarus Shawl in Evilla Lace Garn auf 4,5 mm Nadeln
Eine ganze Weile steckte ich in der 4. Wiederholung des Musterrapports in Chart 1 fest und hatte keine rechte Lust weiterzumachen. Nun bin ich über den etwas eintönigen Teil einweg und bin bereits einige Reihen in Chart 2 unterwegs. Die Farben des Garns mag ich sehr, allerdings ist es sehr kratzig. Ich bin mal gespannt wie es sich nach dem Waschen entwickelt. Es sollte laut meiner Maschenprobe sehr aufblühen und ein wenig flauschiger werden.

I have been stuck in the 5th repeat of chart 1 for a while but now I’m well on my way into chart 2 and enjoying knitting on Icarus again. I really like the colours but the yarn is quite scratchy and not very nice to the hands. I’m a bit anxious about how the yarn will turn out after washing. According to my gauge swatch it should bloom quite a bit and get softer. I’ll have to knit and see.

Kara Cardigan

Kara by Elsebeth Lavold, Knitter’s Winter 2003

Seit ewigen Zeiten klebte an diesem Modell ein gelber Post-It-Zettel, mich stets erinnernd, dass dort eine Anleitung war, die auf jeden Fall irgendwann nachgearbeitet werden wollte. Vor wenigen Wochen fand sich das perfekte Garn im Angebot – wunderbares anthrazifarbenes Gedifra English Tweed (70 % Merinowolle, 20 % Polyacryl, 10 % Angora; 50g / ca 117m) für nur 2,50 Euro! Mittlerweile stricke ich am zweiten Vorderteil und dann geht es an die Zopfmusterborte. Das Garn fusselt vor dem Waschen ziemlich – ich tippe auf das Angora – aber es strickt sich wunderbar und sieht ganz großartig aus. Man siehe ich nur dieses Detail an.

Ever since the mag arrived in my mailbox this yellow post-it-note stuck to the Kara pattern which was pratically shouting to be knitted. Incidentally some weeks ago the perfect yarn for this project fell into my hands – wonderful anthracite Gedifra English Tweed (70 % Merino, 20 % Polyacryl, 10 % Angora; 50g / ca 117m) for 2.50 Euro per skein only! By now I’m well into the second front which leaves the cabled bands to complete the garment. The yarn sheds some during knitting – I suspect the Angora – but it feels lovely and looks fantastic. Just have a look at this detail shot.

Cablenet Socks

[Bild nicht mehr verfügbar]

Und weil ich sonst noch nicht genug auf den Nadeln habe gibt es da auch noch die Cablenet Socken aus der aktuellen Knitty – angeschlagen in Louet Gems Pearl (100% Merinowolle superwash) auf 2,25 mm Nadeln. Das Garn bringt das Muster schön zur Geltung allerdings fallen mir nach drei, vier Reihen die Finger ab. Die Zöpfe aus nur jeweils einer Masche verlangen in jeder Reihe nach Verkreuzungen und das ist ganz schön anstrenged. Wenn ich diese Socken tatsächlich zu Ende stricken sollte, werde ich das Muster wahrscheinlich nicht über die Ferse und den Fuß arbeiten. In Schuhen finde ich das einfach nicht sehr bequem.

And last but not least – and because I’m OBVIOUSLY in desperate need for another project on the needles – cable net socks from the newest issue of Knitty – cast-on in Louet Gems Pearl on 2.25 mm needles. The pattern shows beautifully in the pearl yarn but after working on it for a couple of rows my fingers are ready to cramp. The teeny tiny cables are worked over one stitch only which means you have to work cables on every single row – no rest for the wicked, as they say. Should I really be daft enough to complete those socks I would probably not continue the pattern across the heel and the foot. First of all, because the cabling is driving me nuts and secondly even tiny cables are not as comfy in shoes as a catalogue photo might want to make us believe, imho.

Ohne Bilder bleiben ein Paar einfache Socken die mir als U-Bahn-Projekt dienen, ein Geschenk-Westover und der zu meiner großen Schande immer noch nicht fertiggestellte Rogue. Aber der wird diesen Winter noch, versprochen, bestimmt, ehrlich. Insgesamt finde ich das noch recht überschaubar.

Sans picture remain a simple pair of socks serving as my knitting on public transport project, a vest intended as a gift and to my utter red-faced shame the infamous but still unfished Rogue. I will get it done folks, sometime this winter, promise, really. Oh well, there arn’t that many UFOs in my house, so I’m not complaining.

Related Posts // Ähnliche Artikel

  • FO :: Diamond Fantasy Shawl ::FO :: Diamond Fantasy Shawl :: Während des Umzugs habe ich mir extra eine recht einfache Anleitung ausgesucht, die man auch im größten Stress ohne viele Gehirnzellen einzusetzen stricken kann. Ein Featherweight Cardigan […]
  • WIP :: Whisper Cardigan ::WIP :: Whisper Cardigan :: Was das Stricken betrifft, so bin ich seit einer Woche fieberhaft dabei, einen Whisper Cardigan zu stricken. Dieses Sommerjäckchen lebt davon, dass ein feines Lacegarn auf relativ dicken […]
  • FO :: Kara Cardigan ::FO :: Kara Cardigan :: Auch am Wochenende endlich fertig geworden ist die Kara Strickjacke, ein Modell aus der Winter 2003 Ausgabe der Knitter's, entworfen von Elsebeth Lavold. Die Strickjacke wurde gleich […]
  • FO :: Herbivore Shawl/Scarf and some socks ::FO :: Herbivore Shawl/Scarf and some socks :: In einem Anflug von Tuchwahnsinn MUSSTE ich die Anleitung für den Herbivore scarf einfach kaufen und praktisch SOFORT anstricken. Ich bin für alles zu haben, das lediglich 100 g […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons