Maschenmarkierer aus birnenförmigen Sicherheitsnadeln

DYI :: Maschenmarkierer ::

Lange bin ich mit den hübschen geschlossenen Maschenmarkierern ausgekommen, die ich mit Vorliebe bei meiner Freundin Netti auf Dawanda kaufe. Aber gelegentlich braucht man offene Marker, die man in das Gestrick hängen kann, z.B. um die Mittelmasche einer doppelten Abnahme zu markieren. Oder fürs Häkeln, dafür gehen geschlossene Markierer gar nicht.

Erst habe ich zu diesem Zweck Sicherheitsnadeln eingesetzt, später dann diese Plastikmarkierer, die man von den bekannten Markenherstellern bekommt oder für weniger Geld in großen Mengen bei den großen Verkaufsplattformen erstehen kann. Allerdings haben diese Plastikmarkierer zwei entscheidende Nachteile: sie sind sehr dick und stören teilweise beim Stricken bis hin zu Leiterbildung und sie brechen schnell.

In letzter Zeit hatte ich an einigen Stellen noch eine neue Variante offener Markierer gesehen, die mir irgendwie bekannt vorkamen. Wie Sicherheitsnadeln, nur so komisch birnenförmig?! Und beim Klamottenkauf kam mir dann die Erleuchtung: es handelt sich dabei um diese Nadeln mit denen Etiketten befestigt werden! Hab ich doch gleich ein paar aufgehoben. Und dem Bild unten sieht man gut, wie viel zarter diese Nadeln gegenüber den Plastikmarkierern sind.

Etikettennadeln als Maschenmarkierer

Etikettennadeln als Maschenmarkierer

Und wenn man mal mehr davon braucht? Dauernd Klamotten kaufen wir auf Dauer teuer 😉 Und wie sieht es aus mit der verschiedenfarbigen Kennzeichnung von Rundenanfang oder Mitte oder Musterrapport? Eine kurze Suche bei eBay später: Es gibt diese Teile für einen Pfennigbetrag – „Sicherheitsnadeln Birnenform“ ist das Zaubersuchwort. Ein, zwei Wochen und 2,99 EUR später traf ein Beutelchen mit 100 von diesen Etikettennadeln hier ein.

Maschenmarkierer aus birnenförmigen Sicherheitsnadeln

Maschenmarkierer aus birnenförmigen Sicherheitsnadeln

Jetzt noch schnell ein paar Perlen auffädeln und schon sind die Nadeln auch zur Farbkodierung zu verwenden. Naja, und überhaupt sehen sie mit ein paar Glitzerperlen einfach ein bißchen hübscher aus 🙂

Und da ja nun kein Mensch ernsthaft 100 solcher Markierer braucht, lassen sie sich, mit Perlen aufgehübscht und in einem netten Beutelchen verpackt, auch prima an die Stricker in Eurem Leben verschenken.

Was sind Eure Lieblingsmaschenmarkierer? Habt Ihr da bestimmte Vorlieben oder verwendet ihr, was gerade zur Hand ist?

Happy knitting!

 

Related Posts // Ähnliche Artikel

  • Strickgeflüster :: Die Farben des Herbstes::Strickgeflüster :: Die Farben des Herbstes:: Es lässt sich nicht verleugnen, der Herbst hat Einzug gehalten. Die vielen schönen, warmen Tage haben nicht darüber hinweg täuschen können, dass die Tage deutlich kürzer werden und es […]
  • Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 49/2005Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 49/2005 Was machst Du, wenn Dein Strickstück einfach nichts werden will? Geduldig immer und immer wieder ausbessern und ribbeln, bis es endlich so geworden ist, wie Du Dir das vorstellst? Oder […]
  • Journey :: Nürnberg ::Journey :: Nürnberg :: Ein kleiner Ausflug in den Süden, nach Nürnberg, erwies sich als recht unterhaltsam und auch in Sachen Wolle als recht ergiebig. Dank Arlenes ortskundigen Tipps war ein Tag praktisch […]
  • Die verstrickte Dienstagsfrage 6/2008Die verstrickte Dienstagsfrage 6/2008 Das Wollschaf ist auch diese Woche wieder neugierig: Welches Strickbuch packst Du in Deinen Urlaubskoffer? Vielen Dank an Heidi für die heutige Frage. Strickbuch, Urlaub?! Häh?! In den […]

6 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons