Dyeing :: Purples and Greens ::

Purple Rain hand-dyed yarn

Purple Rain hand-dyed yarn – In reality it’s a tad darker.

Into the Woods hand-dyed yarn

Into the Woods hand-dyed yarn – This one is much, much darker and not quite as teal in reality.

Es muss wohl am schlechten Wetter liegen oder an der Tatsache, dass mich der Wollmeise-Shop am letzten Freitag extrem frustriert hat. Der Drang, selbst mal wieder im Farbtopf zu rühren und Wolle zu färben, war unwiderstehlich. Gott sei Dank gibts um die Ecke bei Real weißes Sockengarn (neben anderen Farben, natürlich). Um das ganze nicht ausarten zu lassen, habe ich es bei 300 Gramm Garn bewenden lassen. Dieses mal sollte kein kunterbuntes Garn herauskommen, sondern eines dieser schönen „fast aber nicht ganz uni“-farbenen. Als kommerzielles Garn sind solche Farben eigentlich nicht erhältlich und auch die Indie Dyer stehen mehr auf quietschbunt. Aus den 300 Gramm wurden zwei Stränge à 150 Gramm gewickelt und einer bekam eine lila-Färbung und der andere eine grüne. Da ich wie immer viel zu viel Pigment für relativ wenig Wolle genommen habe, sind die Farben sehr, sehr kräftig und wunderbar dunkel geworden. „Purple Rain“ variiert von richtig tiefen lila über kräftiges burgunder bis hin zu helleren Stellen die fast lavendel schimmern. „Into the Woods“ ist insgesamt ein blaustichiges grün, das von sehr dunklem tannengrün über petrol bis hin zu helleren Stellen grasgrün. Mir gefallen beide Stränge total gut und ich kann es kaum erwarten, mit dem lila ein paar Kniestrümpfe für mich anzuschlagen.

It must be the nasty, foggy weather or maybe the fact that the Wollmeise yarnshop totally frustrated me last Friday. Suddenly there was this terrible need to get out my dyeing supplies and do some hand-dyeing of my own. Thanks heavens there’s a big supermarket just around the corner that sells white (among other colors) sock yarn. I left with 300 grams and got out the dyeing pot. This time I was aiming for something „almost solid“ that you can never get in commercial sock yarns and some fancy color combination Indie Dyers seem to go for most of the time. I wound my 3 skeins into 2 hanks, 150 grams each and one get a purple bath and the other hank went into a green dyeing solution. Since I used a lot more pigment than recommended for this little wool I got very dark and saturated colors. ‚Purple Rain‘ ranges from real purple over burgundy to hints of lavender in color. ‚Into the Woods‘ is a bluish green with variations from dark green over teal to spots of grassy green. I love them both and am itching to cast on for a pair of knee socks with the purple yarn.

Related Posts // Ähnliche Artikel

  • IndigoIndigo Mit diesem Bild verabschiede ich mich für die nächsten zwei Wochen in den Urlaub. Das Foto wurde letzten Samstag beim Treffen der "Berliner Spinner" aufgenommen. Wer wollte, […]
  • Wollmeise ManiaWollmeise Mania Over the past years indie dyer "Wollmeise" has gained an incredible popularity allover the world. When I first ordered a few skeins of 100% Merino yarn with Claudia it was a small affair […]
  • Spinning :: Spring Is Here ::Spinning :: Spring Is Here :: Passend zum sonnigen Frühlingswetter draußen ist am Sonntag ein Strang wunderbar leuchtendes Garn fertig geworden. Nach ewigen Zeiten Abstinenz hat es richtig Spaß gemacht, die Wolle […]
  • Stricken mit exotischen Wollsorten (Teil 2) :: Quiviut, das Gold der Arktis ::Stricken mit exotischen Wollsorten (Teil 2) :: Quiviut, das Gold der Arktis :: Ein Gastbeitrag von Gerald Bacher vom Online-Ratgeber über teure Wollsorten EdlerZwirn // Im zweiten Teil unserer kleinen Miniserie wird es richtig exotisch. Hat man hierzulande vom in […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons