Eye Candy

Ritterstern | Knight's Star (Hippeastrum)

Ritterstern | Knight’s Star (Hippeastrum)

Die Rittersterne (Hippeastrum) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Die Rittersterne umfassen etwa 80 Arten von Zwiebelpflanzen, die in Südamerika in Gebieten mit einer ausgeprägten Trockenzeit wachsen. Die in Europa als Zierpflanzen kultivierten Rittersterne sind überwiegend Hybriden. Die Hippeastrum-Hybriden enthalten, ebenso wie auch die Belladonnalilie das Alkaloid Lycorin.
Umgangssprachlich werden die Arten dieser Gattung oft auch Amaryllis genannt beziehungsweise mit Vertretern der Gattung Amaryllis verwechselt. Ursprünglich war von Carl von Linné die Gattung Amaryllis viel weiter gefasst worden als heute. Später kam es dann zu einer Aufteilung der Großgattung und zur Abspaltung der südamerikanischen Gattung Hippeastrum. Botanisch korrekt klassifiziert umfasst Amaryllis heute ausschließlich die südafrikanische Gattung Amaryllis mit der Belladonnalilie (A. belladonna). Mehr in Wikipedia >

Hippeastrum is a genus of about 70-75 species and 600+ hybrids and cultivars of bulbous plants in the family Amaryllidaceae, native to tropical and subtropical regions of the Americas from Argentina north to Mexico and the Caribbean. Some species are grown for their large showy flowers. These plants are popularly but erroneously known as Amaryllis, an African genus in the same family.
„Hippeastrum“ is Greek for „horseman’s star“ (also known today as „knight’s star“) and was chosen in 1837 by the Honorable Reverend William Herbert, Dean of Manchester. No one is entirely sure why he picked this name although buds on the verge of opening do look something like a horse’s ear and clearly the blossoms do resemble six-pointed stars. It seems likely however, as William Herbert was both a clergyman and something of an expert on early medieval history, that he chose the name because of the plants striking resemblance to the ‚morning star‘, a medieval weapon used by horsemen. A version of the weapon was also called a ‚holy water sprinkler‘, an ecclesiastical object the Dean would have been familiar with. Read more on Wikipedia >

Related Posts // Ähnliche Artikel

  • CrocusCrocus
  • May FlowersMay Flowers So lange es stricktechnisch nichts Neues zu zeigen gibt, bleibe ich beim Zeigen von schönen Blumen. Hunderte von Perlblumen auf einer Obstwiese - gesehen letzte Woche beim […]
  • Christmas Greetings in SpringChristmas Greetings in Spring Da ich die korrekten Ruhezeiten für die Feiertagskateen nie auf die Reihe bekomme, blüht hier schon seit einigen Wochen ein Weihnachtskaktus fröhlich vor sich hin. Die […]
  • Eye Candy FridayEye Candy Friday [image no longer available] Gesehen letztes Wochenende beim Spaziergang. Wenn ich nun auch noch wüsste was für ein Baum das wäre. Vogelkirsche, vielleicht?! Seen last weekend on a […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons