Month: März 2006

Und noch eine Spindel für die Sammlung

[Bild nicht mehr verfügbar] Beim vergangenen Treffen der Berliner Spinner hatte Anita eine Spindel für mich im Gepäck. freu Ja, ich habe ja schon ungefähr 7 oder 8 Spindeln zu Hause. So what? 😉 Es ist eine Hochwirtelspindel aus Kromski’scher Produktion, dunkel gebeizt. Die Spindel ist relativ groß und schwer, dreht sich aber wunderbar. Ich Read More

Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 12/2006

In den Strickanleitungen heißt es immer, das die Teile gespannt werden sollen. Macht ihr das auch immer und wenn ja, worauf spannt ihr die Strickteile??? Vor allen Dingen was macht ihr bei großen Teilen, die vielleicht nicht mehr auf ein Gartenstuhlkissen passen? Da muss ich meine Standardantwort rausholen: „Das kommt drauf an…“ Kunststricksachen werden natürlich Read More

Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 11/2006

Welche Wolle verstrickst Du am liebsten? Von welchen Faktoren lässt Du dich da beeinflussen? Welche Eigenschaften muss Deiner Meinung nach die ideale Wolle zum Stricken Deiner Strickstücke haben? Ich finde das kommt immer auf das Projekt an. Ich stricke gerne mit Wolle, die sich auch noch wie Wolle anfühlt, also nicht unbedingt mit superwash extrafein Read More

Wall Street Cables Vest

Vergangenes Wochenende habe ich nun endlich den Wall Street Cables Pullunder für meinen Mann fertiggestellt. Leider kann man auf dem Bild die Zöpfe nicht so schön erkennen. Besonders von dem Jamieson & Smith Garn bin ich begeistert. Die Farbe ist ganz toll, kein einheitlich gefärbtes Blau sondern gemischt aus weißen und blauen Fasern. Das ist Read More

Fair Isle Adventure

Herr jeh, ich muss vollkommen den Verstand verloren haben. Das sage ich mir nun bestimmt schon zwei Wochen. Wieso? Nun ja, ich bin fest entschlossen, mich an den ersten Fair Isle meines Lebens zu wagen. Ich habe für mich festgelegt, dass ich lange genug auf Alice Starmores traumhafte Designs gestarrt habe und jetzt muss ich Read More

Der geerbte Färbetopf aka. DER Windeltopf

Letztes Wochenende stand ein Besuch bei den Eltern in der sächsischen Heimat an um den Geburtstag meiner Großmutter gebührend zu feiern, die stolze 85 Jahre alt geworden ist. Bei der Gelegenheit galt es auch gleich, den elterlichen Haushalt zu durchforsten, nach einem brauchbaren, großen Topf für künftige Färbereien. Ich wußte, da musste etwas passendes rumstehen. Read More

Show Buttons
Hide Buttons